Wie man schnell laufen lernt (Übung)

Lerne schnell und richtig laufen kann und ohne anstrengendes Training. Am Vorabend des Free Moscow-Rennens möchte ich eine Reihe von Übungen für das Laufen zeigen, die helfen, besser zu laufen, aber gleichzeitig kündige ich die Ergänzung des Teams "LIVE!" An.

Ich biete allen Jogging-Liebhabern acht einfache Übungen zum Laufen an. Es dauert ungefähr 15-20 Minuten und liefert erstaunliche Ergebnisse. Wenn Sie es regelmäßig vor dem Joggen dreimal wöchentlich durchführen, werden Sie bald feststellen, dass Sie schneller laufen. Diese Laufübungen stärken die am Laufen beteiligten Muskeln, entwickeln Ausdauer und verbessern die Technik. In jeder Übung werden 2-3 Ansätze durchgeführt. Die Anzahl der Wiederholungen wählen Sie je nach körperlicher Fitness.

1. Laufen beim Knien

Hüpfen, heben Sie Ihre Knie abwechselnd hoch an, während Sie sich vorwärts bewegen. Der Rücken ist gerade, die Bauchmuskeln sind gestrafft. Die Fersen dürfen den Boden nicht berühren, die Übung wird an den Zehen durchgeführt.

Wofür: Die Ileo-Lenden- und Quadrizeps-Muskeln des Oberschenkels werden gestärkt, die Lauftechnik verbessert - der Fuß ist korrekt platziert und der Oberschenkel herausgenommen.

2. Fersen zum Gesäß

Laufen Sie an Ort und Stelle, springen Sie hoch und versuchen Sie, die Fersen zum Gesäß zu bringen. Der Rücken ist gerade, die Bauchmuskeln sind hochgezogen, die Arme arbeiten anders als beim normalen Laufen. Knie - unter dem Hüftgelenk.

Wofür: Muskeln stärken die Rückseite des Oberschenkels, der Fuß lernt, richtig auf der Auflagefläche zu stehen.

3. Sprünge laufen

Aktiv mit den Füßen drücken, von Fuß zu Fuß springen und dabei vorwärts bewegen. Hände bewegen sich entgegengesetzt.

Wofür: Übung stärkt die Beinmuskulatur, erhöht die Abstoßung beim Laufen und erhöht die Geschwindigkeit.

4. Springen mit einer Änderung der Position der Beine

Pose - wie beim Start, ein Bein nach vorne geschoben. Ändern Sie im Sprung die Position der Beine. Die Fersen berühren den Boden nicht, der Rücken ist gerade, die Bauchmuskeln sind gestrafft. Hände arbeiten wie beim Laufen.

Wofür: Wadenmuskeln, Hüften, Gesäß werden gestärkt. Übung verbessert die Informations- und Verdünnungsmethode der Hüften und Beinveränderungen während des Laufens. Wenn Sie schnell arbeiten, können Sie die Laufgeschwindigkeit erhöhen.

5. Einen halben Finger anheben (Feder)

Ausgangsposition - stehend, Füße schulterbreit auseinander. Beim Ausatmen steigen Sie zu den halben Fingern auf, belasten die Wadenmuskeln und kehren beim Einatmen in die Ausgangsposition zurück.

Wofür: Wadenmuskeln stärken, trainieren den Fuß. Übung hilft, die Laufgeschwindigkeit zu erhöhen und die Gelenke zu entlasten.